Espace pour architectes
Home > Architekten > Einzigartige Projekte > Tàpies Stiftung

Tàpies Stiftung - Espagne

Die Tapiès Stiftung hat soeben ihre Türen nach zweijähriger Renovierung wieder geöffnet.
Die Arbeiten haben es ermöglicht, den ursprünglichen Stil des im Jahre 1879 vom Architekt Lluis Doménech i Montaner gebauten Gebäudes, hervorzuheben.

Dieser Raum wurde von den Architekten Roser Amadó und Lluís Domènech Girbau restauriert und renoviert, und wirkt wie eine wohltuende Oase der Ruhe  in dem Tumult und Lärm der Stadt.

Die Barrisol Lumière Decke mit Blick auf eine Reihe von Eisensäulen, betont die Mischung zwischen Industrie- und zeitgenössischen Stilen.

Antoni Tapiès hat im Laufe seiner Karriere mehr als 8000 Werke kreiert, die in den wichtigsten Museen für zeitgenössische Kunst weltweit ausgestellt wurden. Er benutzte Materialien wie z.B. Schnur, Draht, Stroh und Ton.
Das Werk von Antoni Tapiès, ein autodidaktischer Künstler, der mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde, war von Anfang an zum Surrealismus und zu anderen berühmten Künstler des 20. Jahrhunderts verbunden, wie z.B. zu dem berühmten katalanischen Kunstmaler Joan Miro.